Promo 12_2019_Bild

DOMAINE DES PRADELS QUARTIRONI

Das Weingut „Domaine des Pradels Quartironi“ in der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon liegt in einer malerischen Gegend, ziemlich abgelegen in einem Örtchen namens Hameau Le Priou, in der Nähe von Saint-Chinian. Die sehr sympathischen und authentischen Winzer, Magali und Guilhem Quartironi, sind Geschwister und bereits die dritte Generation, die sich leidenschaftlich dem Weinanbau widmet.

 
 

Magali und Guilhem nennen sich selbst gerne „vignerons du cep au verre“, was übersetzt bedeutet „Winzer vom Rebstock bis ins Glas“. Sie gehören der französischen Vereinigung der unabhängigen Winzer „Vignerons Indépendants“ an, deren Mitglieder noch den gesamten Herstellungsprozess – von den Arbeiten im Weinberg bis zur Abfüllung der Weine und deren Vermarktung – selbst ausführen. Im Jahr 2012 haben die Geschwister begonnen, das Weingut auf biologische Anbaumethoden umzustellen. Die Weine aus dem Jahrgang 2015 waren die ersten offiziell zertifizierten Bioweine. Die Geschwister haben sich das Ziel gesetzt, bei der Erzeugung ihrer mit Respekt zur Natur hergestellten Weine altes Traditionswissen mit moderner Technik und Methoden zu kombinieren. Das gelingt den beiden sehr gut, ihre Rotweine gewinnen mit dem Alter an Geschmack.
 
Die Weinberge der Domäne liegen in der puren Natur - die auf 300 Metern über dem Meeresspiegel gelegenen sonnigen Schieferhügel sind umgeben von immergrünen Erdbeerbäumen, Eichen, Pinien, Wachholder und aromatischen Kräutern. Der oft wehende Nordwind kühlt nachts die Weinberge ab und schützt sie vor Nässe und den damit verbundenen Krankheiten.

Viele der Arbeiten in den auf den Hügeln liegenden Weinbergen werden per Hand erledigt. Die Weintrauben werden ausschließlich handgelesen. Unterstützt werden Magali und Guilhem bei der Arbeit von zwei hübschen Eseldamen und dem treuen und lieben „Freund“  Toutou Quartironi.