Die weit verbreitete Einstellung „Masse statt Klasse“ und „möglichst viel für möglichst wenig Geld“ haben zwar jahrelang unser Portemonnaie geschont, aber nicht die Natur. Massentierhaltung, radikaler Einsatz von Chemie und Überdüngung – das sind nur einige der Folgen, die wir heute beobachten. Am Beispiel unterschiedlich bearbeiteter Weinberge könnt Ihr das leicht selbst feststellen, wenn Ihr Euch bei dem nächsten Ausflug in eine Weinregion die Weingärten bewusst anschaut.

Die einen sind voller Leben – da wächst eine Vielzahl an Kräutern und Blumen, flattern Schmetterlinge, zwitschern Vögel – natürliche Harmonie. Die anderen sind still und karg. Außer den Reben wächst hier nichts. Die Erde wirkt ausgebrannt, kein Lebewesen kann hier Fuß fassen – das ökologische Gleichgewicht ist massiv gestört.


 


 Bild: Die Reben eines Weingutes, das nach biologischen Richtlinien arbeitet und konsequent auf Chemie im Weinberg verzichtet. Dieser Weinberg lebt, die Biodiversität ist gegeben. Das ist Nachhaltigkeit, und das ist was wir wollen. Und deshalb suchen wir bewusst nur die Produzenten aus, die diese Einstellung mit uns teilen. Denn bei den „Masse-statt-Klasse“ Produkten wird nicht nur der Natur geschadet, auch der Geschmack bleibt meist auf der Strecke. Da spielen wir nicht mit, denn wir lieben den guten Geschmack von nachhaltig und mit Respekt vor der Natur hergestellten Produkten.

 

Natürlicher Genuss, im Bewusstsein, unsere Natur zu schonen.

Zurück zu individuellen, handwerklich hergestellten Produkten mit eigenem Charakter. Spaß am guten Geschmack haben – das ist FUNTASTING.